EE10A192-5056-BF51-3EA9FDBCA18D1C86.png
Donnerstag, 16. März 2017 21:18

EM Herren: Und jetzt? KO-Runde beginnt

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Morgen früh treten Simon Lichtenberg und Felix Frede in der KO-Runde der letzten 64 auf Zypern an.

EM Herren: Und jetzt? KO-Runde beginnt

Morgen früh treten Simon Lichtenberg und Felix Frede in der KO-Runde der letzten 64 auf Zypern an.

Was bisher geschah:

Der dritte deutsche Starter, Robin Otto aus Hamburg musste bereits in der Gruppenphase die Segel streichen. Die besten Drei aus jeder Gruppe kommen weiter. Die Gruppe war nicht leicht und bis auf den Sieg gegen den Franzosen Alexis Callewaert im letzten Gruppenspiel (4-3) war nicht viel zu holen. Jetzt schlüpft Robin in die Rolle des Supporters für Felix und Simon.

Simon Lichtenberg  liefert ab. Wie auch immer der 19jährige Berliner den Druck verarbeitet, es klappt. Als Gruppenerster kommt er an Rang 20 gesetzt in die KO-Runde. Jetzt wird es ernst und die EM geht so richtig los.

Felix Frede kommt als Gruppenzweiter der Gruppe V in die KO-Runde. Nur Andrew Pagett aus Wales war eine Nummer zu gross bzw. zu erfahren gegen den jungen Hannoveraner. Die Auslosung wird zeigen, wer der  nächste Gegner ist.

Favoriten! Gibt es sowas?

Auf dem Papier sicherlich, da einige Spieler sehr imposante Gruppenergebnisse ablieferten. Gänzlich ohne Frameverlust gingen Adam Stefanow (Polen) und Brendan O’Donoghue (Irland) durch ihre Gruppen. Aber auch Andrew Pagett (Wales) und Kacper Filipiak (Polen) gaben lediglich ein Frame ab. Dahinter sind im Seeding noch David Lilley (England), Kristjan Hegason (Island), Michael Collumb (Schottland), Michael Judge (Irland) und Jamie Clarke (Wales) weit vorn gelistet.

Morgen früh geht es um 10:30 Uhr Ortszeit (Deutschland 9:30 Uhr) an die Tische. Morgen warten auf Gewinner drei harte Runden (LAST64, LAST32, LAST16). Ein schweißtreibendes und anstrengendes Programm.

LAST64:
Simon Lichtenberg – Heikki Niva (Finnland) 10:30 Uhr, 17.3.2017
Felix Frede - Philip Browne (Irland) 10:30 Uhr, 17.3.2017


Die Tische machen vielen Spielern zu schaffen, da die Tücher extrem langsam auf den engen STAR-Tischen sind. Die Breakliste ist ein Indiz dafür, dass es mehr über das Matchplay als über „one visit“ geht.

Nun ja. Wer die EM nachlesen bzw. live mitverfolgen will kann dies über die Ergebnisseite der EBSA tun. Dort wird auch von zwei Tischen ein Livestream angeboten. Mir gefällt jedoch USTREAM als direkt Plattform besser. Ganz ruckelfrei ist es auch nicht, aber besser als nichts.

Drücken wir den Jungs für morgen die Daumen aus der Ferne, denn es sind weder Betreuer noch Trainer mit nach Zypern entsandt worden.  

 

Gelesen 401 mal

 

Bis bald euer Thomas Hein

Geschenkgutscheine und mehr für Snookertrainings im gesamten Bundesgebiet findet man auf www.snookertraining.de.

Allseits beliebt sind Trainingskurse, Trainingstage und Trainingswochen in der Snookerakademie auf www.15reds.de. Trainingsbücher aus der PAT-Snookerreihe kann man auf www.pat-snooker.com bestellen.

Eine Auswahl meiner Trainingsvideos kann man sich auf www.youtube.com/user/snookermania2011/videos anschauen.

 

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Letzte Beiträge

Mehr »