EE10A192-5056-BF51-3EA9FDBCA18D1C86.png
Donnerstag, 14. April 2011 10:44

Mit Highspeed-Aufnahmen Bälle verstehen

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bei den Snookerholidays am 9.-10.4. bekamen die Teilnehmer erstmals die Highspeedaufnahmen mit zu 10.000 Frames/Sekunde zu sehen um die Ballphysik zu verdeutlichen.

"Videoanalyse mit der professionellen Dartfishsoftware ist bei den Snookerholidays ja schon erfolgreich seit Jahren im Einsatz. Doch das war mir nicht genug. Ich wollte mehr sehen und daher gab es einen Termin mit einem spezialisierten Unternehmen, welches Hochgeschwindigkeitsaufnahmen für die Industrie macht. Bei Crashtest der Automobilhersteller wird z.B. so eine Technik eingesetzt.

Der Drehtag dauerte 8 Stunden und die Heimspielstätte der BBF Wuppertal wurde als Ort gewählt. Eine solche Kamera kostet zwischen 50.000 Euro und 250.000 Euro und ein Experte filmte die Ballphysik und Biomechanik. Ein Drehtag schlägt schnell mit ein paar Tausend Euro zu Buche.

Aber das Ergebnis ist beeindruckend. Jede einzelne Drehung der Bälle ist zu erkennen. Viele "Märchen" konnten damit aus der Welt geschafft werden und selbst für den gestandenen A-Trainer, Daniel Alvarez brach zeitweise eine Welt zusammen.

Ich bin froh, dass wir mit Sponsorenunterstützung endlich Klarheit haben und das physikalische Verhalten von Ball und Cue auch visuell ohne "Wenn und Aber" zeigen können. Gerade dies hilft den Spielern jeder Leistungsklasse ihr Handeln und ihre Technik logisch zu gestalten.", kommentiert Bundestrainer, Thomas Hein stolz die Ergebnisse.

Bei den Snookerholidays stand dann "Staunen" auf dem Programm und es war fantastisch zu sehen wie die Teilnehmer die Theorie begeisterte und die Praxis am Tisch deutlich schneller Erfolge zeigte.

"Wir werden für alle weiteren Schnupperkurse, Lehrgänge, Work-Shops, PAT-Snooker und Kaderlehrgänge die Highspeedaufnahmen zum besseren Verständnis vorstellen".

Hier ein Beispiel-Video über die Kontaktzeit zwischen Tip und Spielball. Es sind weniger als 2/1000 Sekunden und das bringt einige bisher bestehende und gelehrte Theorien zu Fall.

Gelesen 5305 mal Letzte Änderung am Dienstag, 19. Juli 2011 20:20

Medien

Highspeed Duration Contact Thomas Hein (c) 2011
Mehr in dieser Kategorie: Spielübung für 2 Personen aus PAT 3 »

2 Kommentare

  • Kommentar-Link Thomas Hein Montag, 15. August 2011 08:44 gepostet von Thomas Hein

    Hallo Marcus,

    wir werden sicher auch nach der finalen Bearbeitung diese Aufnahmen bei den Snookerholidays in Ludwigsburg einsetzen. Es sieht aber aktuell nach einer Videothek auf Snookermania aus, wo wir die Clips einstellen werden.

  • Kommentar-Link Marcus Hüber Montag, 08. August 2011 10:04 gepostet von Marcus Hüber

    Hallo Thomas,

    in wie weit werden die Highspeedaufnahmen bei den Snookerholidays in Ludwigsburg zum Einsatz kommen? Ich finde diese Geschichte sehr interessant und würde gerne mehr darüber erfahren.

    Viele Grüße, Marcus Hüber

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten